Getriebeöle

    Das Getriebe    Mit seiner Hilfe...

Das Getriebe

Mit seiner Hilfe vermittelt der Fahrer Drehzahlen und Drehmomente zwischen Motor und Antriebsachse. In Getrieben wie Schalt-, Automatik-, Verteiler und Achsgetrieben sorgt Getriebeöl für möglichst reibungslose Zusammenarbeit der Zahnräder. Die Aufgabe des Getriebeöls ist die Schmierung der aufeinander gleitenden und abrollenden Teile, die Kühlung durch Wärmeabfuhr, Kraftübertragung an den Zahnflanken, der Korrosionsschutz und die hydraulische Steuerung der Schaltvorgänge bei Automatikgetrieben. Schaltgetriebeöle sind nach API Spezifikation in die Klassen GL 1 bis GL 5 eingeteilt, wobei GL 5 die höchste Qualität hat. Speziell für die Automatik gibt es ATFs (Automatic Transmission Fluid), deren
Hauptaufgabe die Druckübertragung ist. Als Spezifikationen für die Automatik-Getriebeöle gelten Mercon von Ford und Dexron von GM. Die Spezifikationen anderer Getriebehersteller übernehmen, verschärfen oder erweitern diese.

Schaltgetriebeöle

Schaltgetriebeöle der Klassifikationen GL-4, GL-4+ und GL-5

Top Angebote